Benefizveranstaltung für Afrika-Projekt

Reinerlös von „Making of Mount St. Elias“ am 8.1. fließt in Krankenstation im Sudan.

Ausnahme-Athlet Axel Naglich gibt Einblicke in seine Grenzerfahrungen.

Es wird ein fesselnder Abend für den guten Zweck, wenn der Speed-Star Axel Naglich in Sillian über seine waghalsigen Abenteuer in Alaska erzählen wird.

Die spannende Veranstaltung im Kultursaal hat die unglaubliche Grenzerfahrung zum Thema, der sich die drei Ski-Alpinisten Axel Naglich, Peter Ressmann und Jon Johnston im Jahr 2007 stellten: vom Gipfel des 5.489 Meter hohen Mount St. Elias in Alaska bis zum Meer abzufahren und damit die längste vertikale schneebedeckte Linie zu bezwingen.

Der Kinofilm Mount St. Elias zählt zu den atemberaubendsten Bergmovies der vergangenen Jahre. Er schildert, wie die drei Extremsportler ihren Traum verwirklichen wollen und dabei nicht nur einmal in lebensbedrohliche Situationen geraten.

Der Lienzer Arzt Dr. Franz Krösslhuber engagiert sich seit Jahren in Afrika (Foto: Krösslhuber)

Einer dieser entschlossenen Ausnahme-Athleten, der Nordtiroler Axel Naglich, wird am 8. Jänner in Sillian über seine unglaublichen Abenteuer und die Entstehung des Films berichten. Eine außergewöhnliche Erfahrung und ein enormer Kraftakt, die nicht nur Sportbegeisterte in den Bann ziehen werden.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt zur Gänze dem Projekt „Jalimo Hospital“ des Lienzer Arztes Dr. Franz Krösslhuber zugute, der im Südsudan eine Krankenstation mit Ambulanzbereich errichten möchte. Die Besucher des Vortrages tragen dazu bei, dass mit dem beispielgebenden Projekt möglichst bald begonnen werden kann.

Interessierte Helfer beim Vermessen des Grundstückes der neuen Krankenstation (Foto: Krösslhuber)

Making of Mount St. Elias

8. Jänner 2011, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Sillian

Vorverkauf: 12,-. Abenkassa: 15,-

Karten sind im Tourismusbüro Sillian, bei Mode Shooters (Sillian und Lienz) sowie in der Gesundheitswelt Sillian erhältlich.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren