CHL: Weiterer Sieg für die Hubener Eisbären

Im Penaltyschießen gelang dem UECR Huben im Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn VST Völkermarkt der alles entscheidende Führungstreffer zum 4:5.

Das Match sollte für den UECR Huben ein Pflichtsieg werden, aber bekanntlich sind diese Spiele immer die schwierigsten.

Zu Beginn schien Völkermarkt klar überlegen, denn schon nach vier Minuten führten die Heimischen durch Tore von Christoph Skriner und Thomas Rack bereits mit 2:0.

Dann endlich konnten sich die Hubener Eisbären auf die kampfstarke, junge Truppe einstellen und binnen einer Minute gelang Jiri Broz mit einem Doppelschlag der Ausgleich. Nach einer Unsicherheit in der Hubener Hintermannschaft gelang jedoch dem VST Völkermarkt neuerlich der Führungstreffer zum 3:2 Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt wirkten die Osttiroler deutlich stärker und schnürten die Gegner oft minutenlang im eigenen Drittel ein, und knapp vor Halbzeit war es neuerlich Jiri Broz der mit seinem dritten Treffer den Ausgleich zum 3:3 fixierte. Huben spielte weiterhin stark, und trotz einiger vergebener Chancen gelang es, erstmals mit 4:3 in Führung zu gehen. Clemens Riepler setzte einen Gewaltschuss unhaltbar unter die Querlatte.

Im Schlussdrittel versuchte die Heimmannschaft alles, um das Match zu drehen, und wirkte auch körperlich gegen Ende hin frischer. Die Eisbären wurden mehr in die Defensive gedrängt und mussten zwei Minuten vor Spielende den Ausgleichstreffer zum 4:4 hinnehmen.

In der folgenden Verlängerung wirkten zwar die Osttiroler wieder überlegen, der Entscheidungstreffer wollte aber nicht fallen.

Im allesentscheidenden Penaltyschießen konnte Jiri Broz als erster Schütze den Puck unhaltbar im Tor versenken und brachte damit den UECR Huben neuerlich in Front. Den Rest erledigte ein ausgezeichneter Stefan Unterlercher im Hubener Tor, der sämtliche Penalties der Gäste abwehren konnte und somit zum Matchwinner für die Hubener Eisbären wurde.

VST Völkermarkt : UECR Huben    4:5 n.P. (3:2),(0:2),(1:0),(0:1)

Tore: Christoph Skriner, Thomas Rack (je 2) bzw. Jiri Broz (4), Clemens Riepler

Tabelle CHL

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Pkt.

1

EC SV Spittal

9

9

0

0

88:22

27

(0)

2

EC Tarco Wölfe Klagenfurt

9

7

0

2

64:32

21

(0)

3

ESC Pirker Möbel Steindorf

8

4

0

4

38:44

12

(0)

4

EC Waterkotte Feld a. See

9

4

0

5

51:60

12

(0)

5

UECR Huben

9

3

0

6

39:52

9

(1)

6

USC Vita Life Velden

8

3

0

5

28:48

9

(0)

7

1. EHC Althofen

9

3

0

6

39:49

8

(0)

8

VST Adler Wild Austria

9

2

0

7

34:67

7

(1)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren