Polizei warnt vor „Neffentrick“

In ganz Tirol kommt es vermehrt zur betrugsmäßigen Vortäuschung eines Naheverhältnisses. Aufgrund der zunehmenden Meldungen hinsichtlich „Neffen-,  Verwandten- und Bekanntentrick“-Betrügereien kam, rät die Bundespolizeidirektion Tirol dringend zu erhöhter Aufmerksamkeit und Vorsicht.

Im Zweifelsfall sollte keinerlei Hilfe gewährt, sondern unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstattet werden.

Es wird empfohlen, die angeblichen Verwandten genauestens zu befragen und sie insbesondere Details beantworten zu lassen, die wirklich nur die tatsächliche Person wissen kann. Die Polizei rät eindringlich davon ab, in solchen telefonisch eingefädelten angeblichen „Notfällen“ durch Übergabe von Bargeld Hilfe zu leisten.

Zweckdienliche Hinweise werden an jede Polizeidienststelle erbeten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?