Kostenloses WLAN in der Altstadt

Lienz ist erste Stadt Tirols mit frei zugänglichem Angebot.

Dolomitenspeed-Geschäftsführer Andreas Trojer (links) freut sich, weil Stadtamts-Mitarbeiter Sepp Aßmayer mit seinem iPad bereits das kostenlose City-WLAN nutzt.

Für ein Online-Magazin ist die Verfügbarkeit von – möglichst leistungsfähigem – Internet lebenserhaltend. Insofern war heute ein guter Tag für dolomitenstadt.at. In seiner routinemäßigen Pressekonferenz nach der Stadtratssitzung kündigte der Lienzer Bürgermeister Hannes Hibler an, dass bereits in wenigen Wochen in der gesamten Altstadt von Lienz ein kostenloses, drahtloses Breitband-Internet verfügbar sein wird.

„Wireless Local Area Network“ (WLAN) ist zwar auch in unseren Breiten schon Standard in guten Hotels und mancher Privatwohnung, Lienz ist aber die erste Tiroler Stadt, die diese drahtlose Infrastruktur kompromiss- und kostenlos für alle anbietet, die sich in der Innenstadt ins Internet einloggen möchten.

Unter drei Bietern, darunter auch die Telekom, setzte sich laut Hibler klar der heimische Provider „Dolomitenspeed“ durch. Mit 600 Euro monatlicher Gebühr und 14.000 Euro Errichtungs- bzw. Erweiterungskosten für das bestehende Dolomitenspeed-Funknetz ist das kostenlose City-WLAN in der Tat ein Schnäppchen.

Sepp Aßmayr, Projektleiter der Stadt, demonstrierte mit Dolomitenspeed-Geschäftsführer Andreas Trojer im Büro des Bürgermeisters, dass auf und um den Hauptplatz bereits ein Wireless-LAN besteht. Insider kennen dieses Dolomitenspeed-Service schon länger, bisher war die kostenlose Zugriffszeit allerdings mit zehn Minuten limitiert.

Künftig wird man eine Stunde kostenlos surfen können, danach wird der Zugang für die jeweilige IP-Adresse für 30 Minuten unterbrochen. Damit sollen exzessive Downloads erschwert werden. Außerdem werden pornografische und diskriminierende Inhalte so gut es geht geblockt.

Neben dem Hauptplatz werden folgende WLAN-Hotspots bis spätestens 11. Februar in Betrieb sein:  Johannesplatz, Rosengasse, Messinggasse, Egger-Lienz-Platz, Südtiroler Platz und Am Markt. Angedacht sind auch Hotspots beim Dolomitenbad und den Bergbahnen. Außerdem wird es eine mobile Funkstation geben, die zum Beispiel bei Sportveranstaltungen eingesetzt werden kann.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
goregrinder

@nasowas: Ich bin ja kein Pessimist oder so, ich lass mich einfach überraschen wie viele das nutzen werden (weiß ja nicht ob ich da etwas ungenau geschaut habe, aber mir kommt vor den Wlan-Hotspot @ McDonalds verwenden auch nur ganz wenige?!). Nur das mit der 30min-Sperre find ich komisch. "Heavy User" haben da ja sowieso keine Chance, extreme Datenmengen herunterzuladen...

nufets

auch wenn ich sowieso von berufswegen schon den ganzen tag vor'm kastl häng - das gefällt mir, und ich werd's sicher nutzen, wenn ich das nächste mal in lienz bin.

nasowas

Eine ganz tolle Sache! Zu montyburns: nicht nur Anliegen der Jugend, einfach der modernen Menschen :) Hast aber recht, der Jugend wird es vor allem zugute kommen, ist sie doch damit groß geworden. Zu goregrinder: ich denke schon, dass das viele nutzen werden, sogar die Touristen haben immer öfter ihr netbook mit.

goregrinder

Freut mich dass Lienz endlich WLan anbietet ;) Bin aber gespannt, wie viele das überhaupt in Anspruch nehmen werden.

montyburns

Wirklich eine sehr gute Nachricht - und neben dem neuen Jugendzentrum ein Zeichen dafür, dass die Anliegen der Jugend in unserer Stadt ernst genommen werden!