Robert Mayer sprintet zur WM nach Neuseeland

Der Lienzer holte 2009 drei Medaillen und hat gute Karten für einen Finalplatz.

Er sprintet in Richtung Weltmeisterschaft - Robert Mayer aus Lienz. Foto: privat.

In der letzten Jännerwoche geht in Christchurch, Neuseeland, die Leichathletik-WM der Behindertensportler über die Bühne. Mit Robert Mayer hat Osttirol bei diesem Bewerb ein heißes Eisen im Feuer. Mayer – dem nach einem Unfall 1998 der rechte Unterschenkel amputiert wurde – gewann vor zwei Jahren bei der WM im indischen Bangalore Gold über 400 Meter und holte jeweils Bronce über 100 und 200 Meter.

Europas Jahresschnellster über 200 Meter rechnet sich neuerlich Chancen auf eine Topplatzierung aus, verweist aber auch darauf, dass das Rennen um die Medaillen durch eine Änderung im Reglement sehr schwer geworden ist: „Auch wenn ich mich hinter zwei Doppelunterschenkelamputierten bei der WM 2009 auf Platz 3 positionieren konnte, muss ich diesmal wohl auch mit Abruf meiner Bestleistung auf einen Finalplatz der besten Acht hoffen. Laut Startliste sind vier Doppelunterschenkelamputierte dabei, zudem der Brite Jones ohne Amputation und die starken Amerikaner und Südafrikaner. Alle in einer Gruppe zusammen.“ Mayers Ziel: die eigene Bestleistung unterbieten.

Das ÖBSV-Team bricht am 13. Jänner in Richtung Neuseeland auf. Dolomitenstadt.at wird natürlich berichten und wünscht Robert viel Glück!! Hier der Link zu seinem eigenen Blog.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren