UEC Sparkasse Lienz zerlegt Vorjahrs-Meister

Eishockey Kärntner Liga: Dem UEC Sparkasse Lienz gelingt auswärts gegen das CS Carinthian Team der bislang höchste Saisonsieg.

CS Carinthian Team : UEC Sparkasse Lienz 2:16 (1:5;1:5;0:6)

Das Carinthian Team, vor der Saison als einer der Favoriten gehandelt, wurde in der Villacher Eishalle von den Lienzer Löwen regelrecht aus der Halle geschossen.

Bereits nach zehn Minuten führten die vom ersten Bully an überlegenen Gäste mit 3:0 durch Philip Wurzer (2) und Kevin Veider.

Topscorer Philip Wurzer war es auch, der das kleine Fünkchen Hoffnung der Hausherren nach deren 1:4 zerstörte und kurz vor Ende des ersten Drittels den fünften Lienzer Treffer erzielte. Damit war auch der letzte „Widerstand“ des mehrmaligen Meisters gebrochen, der die Partie gegen Lienz ohne seinen verletzten Topscorer Markus Melcher, bestreiten musste.

Die torhungrigen Lienzer gingen im Mitteldrittel nicht weniger aggressiv zur Sache. Alex Czecze Czechner, Michi Schneider und Kevin Veider ließen es im gegnerischen Drahtkasten klingeln, ehe Stefan Winkler mit seinem zweiten Tor eine minimale Ergebniskorrektur gelang. Kurze Zeit später machten Alexander Czechner und abermals Philip Wurzer den zweistelligen Sieg perfekt.

Auch im letzten Abschnitt blieben die Lienzer Eislöwen bissig und sorgten mit 6 weiteren Toren für den höchsten Sieg seit vielen Jahren.

Tore: Philip Wurzer (5), Kevin Veider (3), Alex Czechner (3), Michi Schneider (2), Markus Lobenwein (2), Daniel Marx bzw. Stefan Winkler (2)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren