Debant: Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Überhöhte Geschwindigkeit ließ das Fahrzeug eines Oberkärntners außer Kontrolle geraten.

Am Unfall-Fahrzeug entstand Totalschaden

Der Unfall im Gemeindegebiet von Nußdorf-Debant ereignete sich am 14. Jänner 2011 gegen 20.00 Uhr. Ein Mann aus dem Bezirk Spittal fuhr mit einem Pkw auf der B-100 in Richtung Lienz, als er in Debant  mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr einfuhr.

Der Pkw geriet ins Schleudern und prallte gegen die Bordsteinkante. Der Lenker und seine 17-jährge Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt und nach notärztlicher Hilfeleistung mit der Rettung in das BKH Lienz gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Foto: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?