Spannende Matches der Black Devils

In der 2. Klasse West A traf der EC OeAV Obergailtal am 14. Jänner auf den EC Black Devils Prägraten II.

Die Schlappe der Vorwoche wurde von der jungen Garde der Devils blendend weggesteckt.

Mit viel Energie und Tempo wurden die Gailtaler im Verteidigungsdrittel festgenagelt.

Weiskopf Marco und Gröfler Markus sorgten kurz vor Drittelende mit ihren Toren für klare Verhältnisse im Mauthner Eisoval. Die wenigen Angriffe der Kötschacher verliefen sich in der gut agierenden Devils-Verteidigung.

Dem 3. Treffer der Devils – Mario Berger zieht alleine aufs Kötschacher Tor  und netzt trocken ein – folgte ein kleiner Durchhänger. Zwei Unachtsamkeiten in Unterzahl ließen die Heimischen durch Tore von Regensburger Alfred bis auf einen Zähler herankommen, ehe erneut Mario Berger und Brandstätter Pascal den Grundstein für den ersten „Prädinger“-Farmteamsieg legten.

Die Gailtaler versuchten im Schlussabschnitt zwar noch den Devils die Punkte streitig zu machen, vor dem Tor war jedoch für sie auf Grund der soliden Abwehrleistung der Iseltaler Endstation. Die verdienten 2 Punkte nahmen an diesem Abend die Devils nach Prägraten mit nach Hause.

EC OeAV Obergailtal auf den EC Black Devils Prägraten II  4 : 5 (0:2,2:3,2:0)

Tore: Regensburger A. (3), Gressel C.  bzw. Berger Mario (2), Weiskopf Marco, Gröfler Markus, Brandstätter Pascal.

Am 15. Jänner fand in der Kärntner Liga Division West das Match zwischen dem EC Gummern und den EC Black Devils Prägraten statt.

Auf dem wässrigen Eis in der Villacher Stadthalle taten sich die Black Devils von Beginn an schwer. Gummern zeigte gutes Eishockey, wobei Prägraten durch einige Unachtsamkeiten in der Verteidigung das Drittel mit einem 5:0-Rückstand beenden sollte.

Ein Tor der Gäste wurde von den Schiedsrichtern nicht gegeben, welche mit ihrer unterdurchschnittlichen Leistung und fragwürdigen Entscheidungen die letzten zwei Drittel zu einem Strafenfestival verwandeln sollten. Nach der ersten Pause nützte Philipp Berger die Chance zum ersten Treffer der „Prädinger“.

Nach sehenswertem Doppelpass mit Leitner Armin netzte er ein. Prägraten bäumte sich auf und kam durch zwei Tore von Steiner Daniel zwar nochmals auf 5:3 heran, jedoch verhinderten besagte Schiedsrichter mit ständiger Unterzahl der Prädinger und umso mehr Toren für die an diesem Abend eindeutig besseren Gummerner ein spannenderes Spiel.

EC Gummern und den EC Black Devils Prägraten 12 : 3 (5:0,3:3,4:0)

Tore: Wohlgemuth (3), Moser (2), Uggowitzer (2), Erlacher (2), Hatzenbichler, Nedwed, Urschitz  bzw.  Steiner D. (2), Berger Philipp.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren