CHL: Hubener Eisbären verlieren Heimspiel 3:4

Im Match gegen den USC Velden war das Glück nicht auf der Seite der Hausherren.

Der Ausgleich wollte nicht gelingen, obwohl sich gegen Ende des Spiels noch gute Torchancen ergaben.

Das Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn UECR Huben und USC Velden war von Beginn an eine rasante Partie. Huben wirkte zwar optisch überlegen, doch die vielen Torchancen blieben ungenützt. Knapp nach Halbzeit des ersten Drittels gelang dem USC Velden durch Josef Sulzbacher das 0:1 und nach einem Konter durch David Ungericht sogar das 0:2.

Im zweiten Spielabschnitt machten die Eisbären wieder von Beginn an Druck, doch nach sechs Minuten musste man nach einem Verteidigungsfehler den dritten Gegentreffer hinnehmen. Christoph Sivec war der Torschütze. Dann aber gelang endlich den Hausherren der erste Treffer durch Jiri Broz. Die Gäste aus Kärnten konnten aber ihren Zweitorevorsprung in die Pause mitnehmen.

Im Schlussdrittel versuchten die Hubener Eisbären nocheinmal das Blatt zu wenden. Nach vielen Torschüssen und vergebenen Chancen gelang Kapitän Mario Volkan endlich der Anschlusstreffer zum 2:3. Doch der USC Velden nutzte wieder eine Powerplaychance zum nächsten Tor. Peter Rozic stellte auf 4:2.

Nocheinmal bäumten sich die Hausherren auf, und Christian Unterlercher ließ mit dem neuerlichen Anschlusstreffer wieder Hoffnung aufkeimen. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen, obwohl sich noch einige gute Tormöglichkeiten ergaben.

UECR Huben : USC Velden    3:4 (0:2),(2:4),(1:1),(2:1)

Tore: Jiri Broz, Mario Volkan, Christian Unterlercher bzw. Josef Sulzbacher, David Ungericht, Christoph Sivec, Peter Rozic

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren