Besuchsdienst: Gegen Einsamkeit und Isolation

Das Rote Kreuz sucht engagierte Menschen mit Interesse an freiwilliger Mitarbeit.

Der Besuchsdienst ist für Menschen da, die entweder allein und einsam sind, oder deren pflegende Angehörige Entlastung brauchen. Er kommt zu den Klienten nach Hause und ist eine freiwillige Hilfeleistung von ausgebildeten Rotkreuz-Helfern im unmittelbaren Wohnbereich hilfsbedürftiger Menschen. Die Nachbarschaftshilfe schaut in der immer anonymer werdenden Zeit auf Menschlichkeit von Tür zu Tür.

Nachdem die Anfragen nach einem freiwilligen Besuchsdienst stetig ansteigen, sucht das Rote Kreuz Menschen, die Interesse an einer Mitarbeit in der Besuchsdienstgruppe zeigen und an einer eigenen Ausbildung teilnehmen möchten.

Der Wille allein ist bekanntlich schon der Weg. Trotzdem will das Rote Kreuz jene Personen, die sich zum freiwilligen Besuchsdienst melden, auf ihren Einsatz vorbereiten. Da der Umgang mit vorerst fremden älteren Menschen nicht immer ganz einfach ist, diverse familiäre Verhältnisse und das Umfeld zu berücksichtigen sind und es bisweilen zu schwierigen Situationen kommen kann, ist es wichtig, sich einer „Basisausbildung im Gesundheits- und Sozialen Dienst“ (je 16 Std. Basis-Ausbildung RK, BSD-Ausbildung und EH-Kurs) zu unterziehen.

Für ein erstes gemeinsames Gespräch bittet das Rote Kreuz, Kontakt aufzunehmen.

Ansprechpartner:

Lienz: Frau Marlene Takacs (Handy-Nr. 0699-17079740)

Sillian: Frau Christl Bürgler (Handy-Nr. 0660-6563071)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren