Angelobung von 400 Rekruten in Schlaiten

Eine Slideshow zum festlichen Aufmarsch der Truppe hoch über dem Iseltal.

Von der aktuellen politischen Querelen rund um die Wehrpflicht war am Freitag, 4. Februar, in der Gemeinde Schlaiten nur wenig zu spüren. Die Angelobung von 400 Rekruten der Garnisonen Lienz, Tamsweg und Innsbruck wurde zum festlichen Aufmarsch, begleitet von Klängen der Tiroler Militärmusik und politischem Gleichschritt. Der Tiroler Militärkommandant Generalmajor Herbert Bauer verwies in seiner Festrede auf die unverzichtbare Rolle der Rekruten in der Systemerhaltung. Die Jungsoldaten und Soldatinnen der  Hochgebirgs-Jägerbataillone 24 und 26 sowie des Sanitätszentrums West leisteten den Eid und am Ende stellte die Gulaschkanone ihre kulinarische Kampfkraft unter Beweis.

Philipp Brunner war in Schlaiten dabei und hat die folgende Slideshow mitgebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren