Matrei: Verletzter nach Paragleiter-Unfall

Mit dem Rettungshubschrauber in das BKH Lienz eingeliefert werden musste am 5. Februar ein junger Osttiroler nach dem Absturz mit einem Paragleiter.

Der 19-Jährige war gegen 11.20 Uhr mit dem Fluggerät in 1.940m Seehöhe im Schigebiet Kals-Matrei gestartet.

Plötzlich klappte der Schirm zusammen, woraufhin der Pilot rund 10 Meter in die Tiefe stürzte und am Boden aufschlug. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades.