CHL: Huben in Klagenfurt chancenlos

Der UECR Huben verliert auswärts gegen den EC Tarco Klagenfurt 11:4 (5:3),(5:1),(1:0)

Im Auswärtsspiel gegen den EC Tarco Klagenfurt war für den UECR Huben nicht viel zu holen. Die Klagenfurter hatten bis dato erst gegen den Tabellenführer EC-SV Spittal Punkte abgegeben und legten von Beginn an ein dementsprechend hohes Tempo vor.

Die Gäste aus Osttirol hielten anfänglich noch gut mit. Durch zwei Treffer von Robert Trojer und einem von Martin Mühlburger ging man mit einem 5:3 für Tarco in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten die überlegenen Tarco Wölfe dann groß auf und tollen Kombinationen folgten insgesamt 5 Tore. Jiri Broz netzte für den UECR Huben einmal ein und bei einem Pausenstand von 10:4 war das Spiel praktisch entschieden.

Im Schlussdrittel nahm die Heimmannschaft etwas Tempo aus dem Spiel und das Match wurde wieder offener. Den Hubener Eisbären gelang dennoch kein weiterer Treffer und das Match endete mit einem eindeutigen 11:1 Erfolg für den EC Tarco Klagenfurt.

EC Tarco Klagenfurt : UECR Huben    11:4 (5:3),(5:1),(1:0)

Tore: Peter Mateicka (3), Markus Zechner, Thomas Plautz (je 2), Heiko Ofner, Lucas Hernegger, Andreas Moschik, Nick Kompain bzw. Robert Trojer (2), Martin Mühlburger, Jiri Broz

Spieltermine im Eisstadion Huben

CHL: Letzte Runde im Grunddurchgang:

UECR Huben : VST Völkermarkt

Samstag, 12.02.2011, Beginn 19.00 Uhr

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren