Osttirol: Darlehen stärken Jungunternehmer

Der Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds bietet individuelle Unterstützung für die klein strukturierte Tiroler Wirtschaft und wirtschaftlich schwächere Regionen.

Die Darlehen dienen als Starthilfe für Jungunternehmer.

In Osttirol wurden im Vorjahr 35 Unternehmen Darlehen in der Höhe von mehr als einer Million Euro gewährt.

Der Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds vergibt Darlehen bei Betriebesgründungen, Betriebsübernahmen oder Betriebserweiterung sowie für Investitionen in die Energieeffizienz. Die Investitionssumme darf 100.000 Euro nicht übersteigen.

Die Obergrenze des Darlehens beträgt 70.000 Euro, die Untergrenze 5.000 Euro. In den ersten beiden Jahren liegt der Zinssatz bei einem Prozent, nachher bei zwei Prozent. Im Regionalförderungsgebiet Osttirol beträgt der Zinssatz generell  ein Prozent.

In Kooperation mit dem Austria Wirtschaftsservice bietet der Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds zudem Prämien für Jungunternehmer und Unternehmensgründungen, wobei die Jungunternehmerprämie ein nicht rückzahlbarer Zuschuss für Investitionen von höchstens 300.000 Euro ist. Die Basisförderung des Austria Wirtschaftsservice beträgt zehn Prozent, Tirol erhöhte um weitere fünf Prozent bzw. zehn Prozent in Osttirol.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren