Abfallberatung nonstop via Internet

Neuer Wegweiser bietet auch Verschenkbörse. In Kürze Detailinfos zu Osttirols Gemeinden.

Die Osttiroler sind im Bundesvergleich sorgfältige Mülltrenner. Dennoch landet immer noch zu viel Verwertbares auf den heimischen Deponien.

Insgesamt wurden im Vorjahr im Bezirk Lienz 22.500 Tonnen Abfall und Wertstoffe gesammelt, davon über 9400 Tonnen Restmüll, Sperrmüll und betriebliche Abfälle, mehr als 2050 Tonnen Bioabfall, 4640 Tonnen Papier und 1434 Tonnen Kunststoff.

Der neue Internetwegweiser www.air-abc.at ist eine Novität auf dem Abfallsektor und gibt in Kürze auch in Osttirol rund um die Uhr fachgerechte Anweisungen, was wie wo sachgemäß entsorgt werden kann.

Dabei geht es weniger um die bekannte Mülltrennung von Papier, Glas und Plastik, sondern um Dinge, mit deren Entsorgung man im Alltag weniger oder gar keine Erfahrung hat: von alten Bildschirmen und Arzneimitteln über Bügeleisen und Druckerpatronen bis hin zu Kugelschreibern und Haarspraydosen.

Die Beratung erfolgt mit Hilfe dreier Mausklicks: 1. Abfall definieren, 2. Abfallkategorie feststellen, 3. Gemeinde auswählen. Das Online-Portal gibt dann Hinweise, wohin welcher Müll gebracht werden kann. Längerfristig sollen die Infos der Plattform in sechs Sprachen serviert werden, um auch Menschen mit Migrationshintergrund zu erreichen.

Derzeit sind die Osttiroler Gemeinden noch nicht online, Gespräche mit der AiR Kundenbetreuung sind jedoch bereits im Gange. Bis zum Sommer sind dann alle Tiroler Gemeinden auf der Plattform zu finden.

Da Abfallvermeidung der beste Umweltschutz ist, findet sich auch eine Ver- & Geschenke–Börse auf der Homepage. Die Gegenstände sind direkt beim Besitzer abzuholen. Durchstöbern lohnt sich durchaus!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren