Gesichtsverletzungen bei Arbeitsunfall in Matrei

Ein 48-jähriger Arbeiter war am 26. Februar 2011 gegen 12.45 Uhr von einer Bohrplattform neben der Felbertauernstraße im Gemeindegebiet von Matrei in Osttirol so unglücklich gestürzt, dass er mit seinem Gesicht gegen eine Ladebordwand aus Eisen stieß.

Der unbestimmten Grades Verletzte wurde zuerst in das Bezirkskrankenhaus Lienz und in der Folge in das LKH  Klagenfurt gebracht.