Pollensaison 2011: Rekordwerte erwartet

Die Belastung durch Birkenpollen könne heuer im geografischen Dreieck Salzburg – Klagenfurt – Lienz die doppelten Werte wie 2010 erreichen, warnten Experten am 3. März in Wien.

Sie appellierten, bereits bei ersten Symptomen rasch medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, da Patienten nach wie vor viel zu selten und häufig zu spät als solche erkannt und behandelt werden. Bei den vielfach als „Heuschnupfen“ verharmlosten Atemwegsallergien kann die Entwicklung schleichend bis hin zu chronischem Asthma verlaufen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren