Euromeeting des Round Table Lienz

Von 4. bis 6. März war die Dolomitenstadt Schauplatz eines internationalen Treffens.

"Ladies welcome" beim Euromeeting des reinen Herren-Service-Clubs: Norwegischer Teilnehmer beim Willkommens-Empfang in der Liebburg.

Rund 25 Gäste aus den Niederlanden, der Schweiz, Norwegen und Südafrika kamen auf Einladung des Round Table Lienz zum Euromeeting in die Dolomitenstadt. Nicht nur die Beteiligung, auch das Programm an diesem Wochenende war stark:

Vom RT22-Welcome mit Glühwein und Kirchln in der Liebburg über Rodeln von der Dolomitenhütte, einem Panorama-Skitag und spektakulärem „Zipfl-Bob“-Rennen am Zettersfeld bis zum lukullischen Ritteressen in der Tammerburg und Verabschiedung auf der Moosalm samt rasanter „Osttirodler-Abfahrt“.

„Fun und Fellowship“ wurde das ganze Wochenende gelebt. Freundschaften wurden vertieft und neue geschlossen. Das Ziel dieser Euromeetings ist die Förderung der internationalen Verständigung.

Round Table ist eine in England gegründete, parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung junger Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren. Der international organisierte Service Club erwartet von seinen Mitgliedern Aufgeschlossenheit und Interesse gegenüber traditionellen wie neuen Ideen entsprechend dem Motto „adopt, adapt, improve“.

Ziel der „Tabler“ ist, das freundschaftliche und gesellschaftliche Leben am jeweiligen Wohnort zu fördern und durch Serviceaktivitäten in Not befindliche Menschen zu unterstützen.

Round Table hat in vielen Ländern mehrere „Tische“, die nach Gründungsdatum nummeriert sind. Der 1976 ins Leben gerufene Round Table Lienz hat die Nummer 22 und lud zum Meeting 2011 dementsprechend „Tabler“ von Tischen mit der selben Zahl aus ganz Europa und Südafrika ein.

Fotos: Round Table Lienz

Fons Aarents vom Round Table 22 aus den Niederlanden zeigte sich versiert am „Zipfl-Bob“.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren