Vieles neu in Bezirks-hauptmannschaft Lienz

Bezirkshauptfrau Olga Reisner über aktuelle und künftige Vorhaben der Behörde.

Bezirkshauptfrau Olga Reisner versucht die Kommunikationskultur und Serviceorientierung in der Behörde permanent zu optimieren.

107 Mitarbeiter sind derzeit in der Bezirkshauptmannschaft Lienz beschäftigt. 58 Prozent sind weiblich, die meisten von ihnen allerdings im C- und D-Bereich beschäftigt.

Ein besonderes Augenmerk legt Bezirkshauptfrau Olga Reisner auf die Mitarbeiter-Gesundheit und -Zufriedenheit. „Die Arbeitsplätze sind ergonomisch ausgerichtet, einmal pro Woche wird gemeinsam geturnt, natürlich auf freiwilliger Basis“, so Reisner, die zu einem Pressegespräch über aktuelle und künftige Vorhaben geladen hatte. „Wir bieten immer wieder Mitarbeiter-Schulungen an und sprechen dabei auch das Thema Burnout an. Es ist wichtig frühzeitig in die Arbeitsgesundheit zu investieren.“

Die Sprechstunden der Bezirkshauptfrau waren von Beginn an außerordentlich gut besucht. An jedem Freitag zwischen 9.00 und 11 .00 Uhr sprechen zwischen 10 und 20 Bürger vor, darunter auch immer wieder Osttiroler Gemeindechefs. Reisner: „Die Anliegen betreffen aktuell insbesondere die neue Mindestsicherung und soziale Fragen, aber auch konkrete Verfahren.“

Die Kommunikationskultur und die Ausrichtung auf die Klienten im Haus versucht die Bezirkshauptfrau ständig weiter zu optimieren. „Ich lege Wert darauf, dass wir eine offene und serviceorientierte Behörde sind“, betont Reisner. „Die freundliche Begegnung und der permanente Austausch sind eine wichtige Basis dafür.“ Bis zum Herbst 2011 wird der Eingangsbereich umgestaltet sein. Sitzgelegenheiten und Ablagemöglichkeiten werden diesen Ort einladender wirken lassen.

Im Jahr des Waldes 2011 liegt ein besonderer Schwerpunkt der BH Lienz auf dem Sektor Forst. „Für April ist im Eingangsbereich eine Ausstellung der Förster geplant“, verrät Reisner. „Die beliebten Schulführungen unter der Leitung der drei ausgebildeten Waldpädagogen werden fortgesetzt. Osttiroler Schulen können sich bei Interesse gerne melden.

Da das Land der Ansicht ist, dass noch zu wenige Frauen in technischen und typisch männlichen Berufen vertreten sind, lädt die Bezirkshauptmannschaft am „Girls Day“, dem 28. April, Mädchen ein, einen Tag lang die heimischen Förster im Gelände zu begleiten. Bei der Holzauszeige kann den Fachexperten ebenso über die Schulter geschaut werden wie bei Holzschlägerungen und der Baummessung.

Die örtlichen Waldbauerntage  bieten Osttiroler Bauern mit Waldbesitz die Möglichkeit der Beratung und des Austausches. Da die Zirbe der Baum des Jahres ist, ist für September eine Exkursion in den Oberhauser Zirbenwald geplant.

Im aktuellen Jahr der Freiwilligkeit sucht Ola Reisner den besonders intensiven Kontakt mit den Blaulichtorganisationen des Bezirkes und besucht unzählige Jahreshaupt- und Ortsversammlungen, um sich ein detailliertes Bild von den einzelnen Institutionen zu machen.

Neu in der Bezirkshauptmannschaft ist die Abfalltrennung. „Im Haus wurden sechs Container mit modernen Trennsystemen aufgestellt, die sich in vier Jahren amortisiert haben. Reisner: „Wir sparen pro Jahr durch dieses neue System zwischen 2000 und 4000 Euro.“

Ein großes Anliegen ist der Bezirkshauptfrau ein optimierter Internetauftritt der Behörde. Zu diesem Zweck wurde eine Arbeitsgruppe mit vier Mitarbeitern eingerichtet, die Neuerungen werden in rund vier Wochen für jeden User sichtbar sein. Neben dem attraktiven optischen Erscheinungsbild wird auch darauf geachtet werden, die Infos im Internet auf dem aktuellen Stand zu halten.

Besonders bemüht ist die Bezirkshauptfrau um den guten Kontakt zwischen den Gemeinden. „Die BH Lienz lädt vierteljährlich zu Vernetzungstreffen der Amtsleiter und wird auch immer wieder Schulungen zu diversen Themen anbieten. Die Idee stieß bereits beim ersten Meeting auf reges Interesse. Reisner erfreut: „Der Einladung zum ersten Termin am 13. Jänner folgten 32 der 33 Amtsleiter.“

Modernes Abfalltrennungssystem in der Bezirkshauptmanschaft Lienz: Olga Reisner vor einem der sechs Container.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
nanny vor 7 Jahren

Powerfrau, wirklich. Ohne Schnickschnack, Ausreden und ähnlichen Unerfreulichkeiten. Nicht was vielleicht bisher versäumt wurde ist ihr Thema - sondern was sie so alles in die Wege leitet. Kompliment!