Reglement für Ausmaß der Wasserkraft-Nutzung

Der Kriterienkatalog wird in wenigen Tagen von LH-Stv. Anton Steixner dem Tiroler Landtag vorgelegt. Das Regelwerk soll beim künftigen Ausbau der Wasserkraft Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen. Die Kriterien sollen vor allem auch den EU-weiten Ausverkauf der heimischen Wasserkraft verhindern.

Viele Gemeinden, Institutionen und Private beschäftigten sich mit der künftigen Nutzung der Wasserkraft in Tirol, mehr als 400 teils umfangreiche Stellungnahmen wurden abgegeben.

Ein Expertenteam sichtete alle Stellungnahmen zum Kriterienkatalog, bearbeite sie und diskutierte im Rahmen von Fachgesprächen mit Vertretern aus Energiewirtschaft, Naturschutz und Sozialpartnerschaft.

Das Regelwerk soll eine objektivierte, von möglichst vielen Interessensgruppen akzeptierte Basis für weitere Wasserkraftnutzungen in Tirol darstellen. Ziel st ein Instrument, um aus Sicht von Wasser- und Energierecht, Gewässer- und Naturschutz sowie Raumordnung optimale Projekte herauszufiltern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren