Taubergung nach Schiunfall in St. Veit

Am 13. März 2011 stieg eine 39-jährige Italienerin gemeinsam mit einer Bekannten mit Tourenschiern auf den Speikboden in der Lasörlinggruppe auf.

Als die beiden gegen 14.00 Uhr vom Gipfel in Richtung Gritzer Alm abfuhren, kam die 39-Jährige oberhalb der Gritzer Alm im steilen Gelände zu Sturz.

Eine Knieverletzung machte die selbstständige Fortbewegung unmöglich. Die Verletzte wurde mit dem NAH Martin 4 mittels Tau geborgen und ins BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren