Mathias Klammer: Der Minimalismus der Dinge

Roman-Debüt des Dolomitenstadt-Korrespondenten.

„Der Minimalismus der Dinge“ – ein atmosphärisch dichtes Roman-Debüt von Mathias Klammer.

Es sind sprachlich reduzierte Momentaufnahmen, die Mathias Klammer knapp und klar in sein Erstlingswerk verpackte. Der druckfrische Roman überzeugt durch bildhafte und doch auf ein Minimum reduzierte Sprache. Auf lange Sätze, direkte Reden und einen Großteil der Satzzeichen verzichtete der 22-jährige Osttiroler bewusst. Stil und Ausdruck sind so minimalistisch, wie der Titel es verspricht.

Mathias Klammer, der in Salzburg und Graz Kommunikationswissenschaft sowie Germanistik studiert, schrieb schon in der Schulzeit eine Vielzahl an Rezensionen. Bereits 2009 wurden die ersten literarischen Texte in Zeitschriften publiziert. Das Manuskript „Der Minimalismus der Dinge“ wurde gleich vom ersten und einzigen von ihm kontaktierten Verlag – Arovell – übernommen. Das Hauptaugenmerk der Story liegt auf fünf Charakteren, einer von ihnen fungiert als reflektierender Ich-Erzähler:

„Ich, ein Altenpfleger, der nach dem Tod seiner Eltern auf sich allein gestellt ist. Jonas, der die Liebe seines Lebens gefunden hat, in einem Nachtclub. Anna, die sich vor der Welt versteckt, in der Dunkelheit, unter ihrer Bettdecke. Marian, der ohne seinen Vater nicht mehr leben kann. Und Otto, der auf etwas wartet, das sein Leben verändert, da das alte neben ihm vergraben liegt.“ So lautet der Klappentext dieses viel versprechenden Erstlingswerkes und mehr soll an dieser Stelle auch nicht verraten werden. „Der Minimalismus der Dinge“ ist eine fiktive und doch realistische, in zahlreichen Kurzkapiteln erzählte Geschichte, die an keinem bestimmten Ort spielt. Zusammengefasst: klare, poetische Gegenwartsliteratur.

Stil und Ausdruck des Erstlingswerks Klammers sind so minimalistisch, wie der Titel es verspricht.

„Der Minimalismus der Dinge“ ist via amazon.de bestellbar. Der Versand wird vom Arovell-Verlag direkt durchgeführt. Ein Klick auf der Produktseite auf ‚Erhältlich bei diesen Anbietern’ genügt und ein Exemplar kann auf einfachste Weise bestellt werden. Eine Bestellung auf der Website des Autors (www.em-ka.at) ist ebenso problemlos möglich.

Mehr Informationen über den jungen Schriftsteller Mathias Klammer und seine schreibende Tätigkeit gibt es auf seiner Website und auf seiner offiziellen Facebook-Fanpage, auf der laufend News und Aktuelles gepostet werden.

„Der Minimalismus der Dinge“ – ein atmosphärisch dichtes Roman-Debüt, das auf eine erfolgreiche Schriftstellerzukunft hoffen lässt. Hier ein kurzes, von Dolomitenstadt produziertes und Kameramann Peter Werlberger umgesetztes Lesevideo:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren