Vier Klassensiege der Osttiroler beim Tirol Cup

Beim Tirol Cup holten sich die Osttiroler Läufer vier Klassensiege. 

Über 80 Aktive aus Kärnten, Salzburg, Vorarlberg, Oberösterreich, Nordtirol und Osttirol waren am Samstag, 19. März im Rahmen des Tirol Cups im Großglockner Resort Kals/Matrei am Start. Bei teilweisem Sonnenschein wurden auf griffiger Piste jeweils 2 Riesentorläufe gewertet.

Im ersten Bewerb war das Glück nicht auf Seiten der Osttiroler Damen. Lediglich der Matreierin Stefanie Resinger in der Jugendklasse II gelang ein fehlerloser Lauf  und belegte Platz eins, während Stefanie Steiner aus Virgen auf dem Weg zu einer tollen Zeit wenige Tore vor dem Ziel ein folgenschwerer Fehler unterlief.  Sandra Schmidhofer hatte in der Damenklasse gegen die übermächtige Konkurrenz aus Nordtirol keine Chance.

In der Klasse Jugend I männlich gelang dem Lienzer Benjamin Weiskopf Platz drei. Die übrigen Osttiroler Läufer in dieser Klasse spielten bei der Vergabe der Podestplätze keine Rolle.

Klassensieg  in der Jugend II

Platz eins  gelang dem Lienzer Philipp Steiner in der Klasse Jugend II männlich, wobei er die starke  Nordtiroler Konkurrenz auf die Ehrenplätze verweisen konnte.

In der allgemeinen Herrenklasse verfehlte Hannes Schmidhofer von der Union Villgraten mit Rang vier einen Podestplatz denkbar knapp. Thomas Schmidhofer belegte Platz acht. Ein weiterer Klassensieg gelang dem Oberlienzer Klaus Gstinig in der AK II/ AK III.

Osttiroler Damen beim 2. Riesentorlauf chancenlos

In den weiblichen Klassen konnten die Osttiroler Vertreter mit keinen Spitzenleistungen aufwarten, schieden entweder aus oder landeten im geschlagenen Feld.

In der männlichen Jugendklasse I  bestätigte  der junge SCL Läufer Benjamin Weiskopf mit seinem 2. Rang  seine ausgezeichnete Leistung im ersten Bewerb.  Sein Vereinskollege Philipp Oberhauser erreichte den 10. Platz. Auch in der Jugendklasse II gelang dem Schiclub Lienz durch Philipp Steiner ein zweiter Platz.

In der allgemeinen Herrenklasse war Osttirol durch drei Läufer aus Villgraten vertreten, wobei Thomas Schmidhofer mit dem vierten Rang  eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Bewerb gelang. Bei den alpinen „old boys“ (AK II und AK III) erreichte der Oberlienzer Klaus Gstinig Rang zwei.

Hier die Ergebnislisten:

schi201116e

schi201117e

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren