Brand mit Todesfolge: Ermittlung eingestellt

Ende April 2010 wurde ein Kleinkind Opfer des Brandes in einer Lienzer Wohnung. Die Feuerwehr fand das zweieinhalbjährige Mädchen damals tot im Gitterbett auf.

Nun wurden die Ermittlungen zu diesem tragischen Fall eingestellt.

Die genaue Brandursache konnte nicht eruiert werden. Der Mutter ist keine Fahrlässigkeit vorzuwerfen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?