Osttirols Schilehrer ermittelten Meister

Spannende Wettkämpfe bei Traumbedingungen im GG-Resort. Obertilliach verteidigt Titel.

Schischulleiter Lukas Resinger (rechts) überreicht die Wandertrophäe dem Sieger in der Mannschaftswertung - Schischule Obertilliach

Von der hohen Qualität der Osttiroler Schilehrer konnte man sich am vergangenen Wochenende bei den Osttiroler Schilehrermeisterschaften im GG-Resort im Matreier Goldried überzeugen. Fast alle Schischulen des Bezirkes stellten sich der Herausforderung, die schnellste Schilehrerin, den schnellsten Schilehrer, Klassenbeste und die schnellste Gruppe zu ermitteln. Aber nicht nur der Wettkampf sollte hierbei im Vordergrund stehen, auch ein geselliges Treffen vor und nach dem Rennen wurde für den Erfahrungsaustausch genutzt.

21 Schilehrerinnen traten an und ermittelten in den verschiedenen Klassen ihre Sieger: AK II: Duregger Monika (Schischule Lienzer Dolomiten) und AK I: Egger Rebekka (Schischule Matrei/Goldried). In der Klasse Damen-Allgemein musste sich Obererlacher Sandra (Schischule Obertilliach) um nur 0,06 Sek. der Lokalmatadorin Resinger Mariella (Schischule Matrei/Goldried) geschlagen geben. Sie stellte mit einer Laufzeit von 47,87 Sekunden auch die Tagesbestzeit auf.

Klassensieger Herren: AK IV Aichner Franz (Wintersportschule Hochpustertal), AK III: Tembler Rupert (Schischule Allround Kals); AK II: Kleinlercher Jakob (Schneesportschule St. Jakob/Def). Die AK I und die Klasse Herren-Allgemein wurde wieder von Schilehrern der Schischule Obertilliach dominiert. Obererlacher Gerhard konnte mit der zweitschnellsten Zeit des Tages die Allgemeine Klasse gewinnen. In gewohnter Manier meisterte Auer Patrick den Lauf und stellte mit 45,60 Sek. eine Tagesbestzeit auf.
So heißen die Osttiroler Schilehrermeister 2011 Resinger Mariella (Schischule Matrei/Goldried) und Auer Patrick (Schischule Obertilliach).

Bei der Mannschaftswertung konnte die Schischule Obertilliach ihren Titel der vergangenen Jahre erfolgreich verteidigen. Der Heimmannschaft Schischule Matrei/Goldried gelang dieses Mal die Überraschung. Sie liegen in der Endwertung auf dem hervorragenden vierten Platz, knapp vor der Wintersportschule Hochpustertal, der Schischule Lienzer Dolomiten und White Elements Sillian.

Auer Patrick, der schnellste Osttiroler Schilehrer von der Schischule Obertilliach.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren