Fit für’s Geld: Jugend und Schuldenprävention

Infos und Beratung für ein Leben im Plus mit Experten am 1. April in Lienz.

In Österreich häufen junge Menschen bis zum Alter von 25 Jahren im Schnitt Schulden in der Höhe von 6000 Euro an. Ein überzogenes Konto wird oft nicht als Schulden wahrgenommen, da auch bei sehr kleinen Einkommen große Überziehungsrahmen gewährt werden. Das Minus entsteht meist durch Shopping und Bezahlen mit Bankomat- und Kreditkarten.

Am Freitag, 1. April, findet ab 17.00 Uhr eine interessante Veranstaltung zum Thema „Schuldenprävention bei Jugendlichen“ in der Raiffeisen-Landesbank Lienz statt.

Auf ein Impulsreferat mit Nadja Lobner vom Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg folgt ein moderiertes Infogespräch mit Nadja Lobner (Armutsforschung), Gabriele Lehner (Schuldnerberatung), Walter Gumpitsch (Bezirkshauptmannschaft) und Michael Steinlechner (Bankfachmann).

Ab 19:30 Uhr besteht Individuelle Anfrage- und Beratungsmöglichkeit.

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren