Jäger als Schlüssel für Tier-/Waldgesundheit

Am 31. März wurden 22 Hegemeister von der Bezirkshauptfrau Olga Reisner angelobt.

Bezirkshauptfrau Olga Reisner und Bezirksjägermeister Martin König (3. von rechts) mit den 22 Hegemeistern des Bezirkes Lienz. Foto: BH Lienz

Bezirkshauptfrau Olga Reisner vereidigte am Donnerstag gemeinsam mit dem Bezirksjägermeister Martin König insgesamt 22 Hegemeister für die nächsten sechs Jahre. Mit der Novellierung des Tiroler Jagdgesetzes im Vorjahr erfolgte zugleich die Aufwertung des Hegemeisters als Hilfsorgan der Bezirksverwaltungsbehörde.

Zum Hegemeister darf nur ein Mitglied des Tiroler Jägerverbandes bestellt werden, das gründliche jagdliche Kenntnisse und Erfahrungen aufweist und mit den Revier- und Wildstandsverhältnissen im Hegebezirk vertraut ist. Der Hegemeister hat die Bezirksverwaltungsbehörde bei der Vollziehung des Tiroler Jagdgesetzes durch die Erhebung des Bestandes an Schalenwild wie etwa Rot-, Reh- oder Gamswild sowie die Abgabe seiner Stellungnahme zu den Abschussplänen zu unterstützen. Jedem der 22 Hegemeister wurde vom Bezirksjägermeister ein eigener Bezirk zugewiesen.

Bezirkshauptfrau Olga Reisner und Bezirksjägermeister Martin König sind sich einig, dass damit der Vollzug im Jagdbereich in bewährter Qualität gewährleistet ist.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren