Hauptplatz: Wunsch nach Ganzjahresfußgängerzone

SPÖ-Antrag auf Konzeptentwicklung wurde vom Gemeinderat einstimmig angenommen.

Ausschuss für Verkehr und Planung wird Konzept für eine ganzjährige Fußgängerzone auf dem Hauptplatz unter Einbindung des Stadtmarketings und der Anrainer entwickeln.

Ein Tagesordnungspunkt der Lienzer Gemeinderatsitzung vom 5. April befasste sich mit der Verordnung der Fußgängerzone auf dem Hauptplatz und auf einem Teilstück der Andrä Kranz-Gasse während der Sommermonate. Extakt geht es um die Zeit vom 1. Mai bis zum ersten Montag im Oktober 2011. Die Fußgängerzonenregelung wurde von den Mandataren einstimmig angenommen.

Für Diskussion sorgte im Anschluss ein Antrag der SPÖ-Fraktion. Der Gemeinderat möge per Beschluss verordnen, dass der Hauptplatz und die Andrä Kranz-Gasse mit sofortiger Wirkung zur Ganzjahresfußgängerzone erklärt wird. Als Begleitmaßnahme sei die Ausarbeitung eines Gesamtkonzeptes durch das Stadtmarketing unter Einbindung der Anrainer zweckmäßig, das Belebungsmaßnahmen beinhalten solle.

Gemeinderat Andreas Hofer betonte, dass die Zeit reif sei, die Sache endlich anzugehen. Das Vorhaben solle nicht weiter auf die lange Bank geschoben werden. Die Mandatare aller anderen Parteien begrüßten den Vorschlag, sprachen sich aber gegen eine Ad-Hoc-Entscheidung aus. Vizebürgermeister Meinhard Pargger betonte: „Unsere Fraktion hat mit einer ganzjährigen Fußgängerzone kein Problem, wenn sie – wie in der Rosengasse und auf dem Johannesplatz – entwickelt wird.“ Insbesondere dürfe man, so Pargger, den Hauptplatz nicht isoliert betrachten, sondern müsse auch den Südtiroler Platz im Auge behalten.

Auch Bürgermeisterin Elisabeth Blanik findet eine sofortige Umsetzung unrealistisch. Der Antrag wurde deshalb im Rahmen der Gemeinderatsitzung umformuliert und der Passus „mit sofortiger Wirkung“ gestrichen. Der Gemeinderat stimmte schließlich dem geänderten Antrag zu und beauftragte den Ausschuss für Verkehr und Planung, das Konzept für eine ganzjährige Fußgängerzone auf dem Hauptplatz unter Einbindung des Stadtmarketings und der Anrainer zu entwickeln und dem Gemeinderat vorzulegen. Eine Deadline für die Ausarbeitung wurde nicht gesetzt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Michael Zuegg

Endlich mal eine gute Idee!!!!

Hoffentlich wird dabei nicht die Schweizergasse vergessen. Ich wäre für eine Autofreie Innenstadt, man würde dadurch das Wohnen in der Stadt noch schöner machen.

Ich hoffe auf eine gute Lösung und hoffentlich verschwindet die Idee nicht unter dem Tisch.

angelamerkel

Welche geheime "Macht" hat die Ganzjahresfußgängerzohne so lange verhindert??

Peter Paul Rohracher

@ Detektor: "...-und warum nicht gleich?"

weil es ein unkontrollierter Schnellschuss wäre und für die Gestaltung und Belebung (außerhalb der Sommermonate) gute Ideen und ein Konzept notwendig sind. Und diese Vorgaben werden die Bewohner und Geschäftsleute sicher konstruktiv mit dem Stadtmarketing erarbeiten.

Detektor

Die Zeit ist nicht nur reif, sondern schon längst überreif. Endlich scheint auch die ÖVP ihre langjährige Blockadepolitik aufzugeben. Die Menschen wollen ihre Stadt zurück- und warum nicht gleich?