Osttiroler Läufer dominieren Porcialauf

Andrea Oberbichler und Felix Mattersberger siegten beim Porcialauf in Spittal.

Andrea Oberbichler und Felix Mattersberger schnappten den Kärntnern die Tagessiege weg.
Andrea Oberbichler und Felix Mattersberger schnappten den Kärntnern die Tagessiege weg.

Tolle Leistungen gelangen den Osttiroler Spitzenläufern beim Viertelmarathon über 10,55 km am Sonntag in Spittal. Mattersberger Felix besiegte die starke Kärntner Konkurrenz. Mit dem neuen Streckenrekord von 35:01 Minuten überquerte der Läufer der Sportunion Raiffeisen Lienz die Ziellinie vor dem Schloss Porcia. Die Vereinskollegin Andrea Oberbichler kontrollierte das Damenfeld und holte auch den Tagessieg bei den Frauen nach Osttirol. Rang zwei für Bruder Hermann Oberbichler in der Wertung Männer M 30.

Lokalmatador Christof Wastl bestimmte auf den ersten drei von vier Runden im Stadtkern von Spittal das Tempo. Vorjahreszweiter Felix Mattersberger ging das hohe Anfangstempo nicht mit und teilte sich die vier anspruchsvollen Stadtrunden mit jeweils vier Anstiegen sehr gut ein. In der letzten Runde holte Mattersberger den nun alleine führenden Wastl ein. Einen Kilometer vor dem Ziel setzte sich der Osttiroler von Wastl ab und erreichte mit neun Sekunden Vorsprung als stolzer Sieger das Ziel.

Die Kärntner Mitfavoriten Norbert Domnik, Dominik Pacher oder Hans Funder mussten die kluge Renngestaltung des erst 22-jährigen Felix Mattersberger zur Kenntnis nehmen.

Über 2 ½  Minuten hinter der Tagessiegerin Andrea Oberbichler kamen Angela Pacher (SV Penk) und Anna Gollreider (ÖAV Lesachtal) als nächste Frauen ins Ziel.

Der Heeressportverein Spittal sorge für eine ausgezeichnete Rennorganisation. Die Zuschauer und die Teilnehmer wurden über das Renngeschehen vom Osttiroler Rennsprecher Reinhard Steinbauer sachkundig und unterhaltsam informiert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren