Großvenedigergebiet: Sturz in Gletscherspalte

Ein Wiener Tourengeher stürzte am Vormittag des 12. April am Schlatenkees mehr als 30 Meter in eine Gletscherspalte. Sein Begleiter verständigte die Rettungskräfte.

Der 42-jährige Alpinist wurde von Bergrettern aus Prägraten mit Verletzungen an Brustkorb und Schulter sowie Unterkühlungen geborgen und vom NAH C7 ins Krankenhaus Lienz geflogen.

Am Einsatz waren Alpinpolizei, Berg- und Flugretter beteiligt.