Im Laufschritt durch Österreichs Hauptstadt

17 Osttiroler präsentierten sich beim Vienna City Marathon konditionsstark.

In Strömen liefen Profis und Amateure durch Wien (Photocredit: VCM / Lisa Coniglio)

Seit 1984 findet der Vienna City Marathon, der bis 1993 unter dem Namen ‚Frühlingsmarathon Wien‘ bekannt war, jährlich statt. Auf einer 42,195 Kilomter langen Strecke, die durch die schönsten Plätze der Stadt Wien führt, schaffen es Jahr für Jahr rund 5.000 TeilnehmerInnen ins Ziel.

Am Sonntag, den 17. April 2011, fand die bereits 27. Auflage des Vienna City Marathon statt. Mit einer Brutto-Gesamtzeit von 2:08:29 erreichte der Kenianer John Kiprotich als Erster das Marathon-Ziel am Wiener Heldenplatz vor sieben kenianischen Landsleuten.

Neben der weltweiten Laufelite nahmen laut der offiziellen Starterliste auch 17 Osttiroler an dem international bekannten Laufwettbewerb teil. Mannschaftsstark zeigte sich vor allem die Gemeinde Dölsach, die gleich mit fünf registrierten Läufern vertreten war, vier davon im Vereinsgefüge ‚Lauftreff Dölsach‘.

Der Verein stellte außerdem die beiden zeitschnellsten Teilnehmer: Franz Mietschnig, der mit einer Brutto-Zeit von 03:16:54 Rang 665 erreichte und Reinhard Steinbauer, der sich mit 03:17:06 Brutto-Zeit Platz 678 erlief und in seiner Altersklasse sogar den 52. Rang erkämpfte.

Bester Österreicher im gesamten Feld wurde der Kärntner Roman Weger. Mit einer Weltklasse-Zeit von 02:18:24 reichte es für den fabelhaften 21. Platz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren