Rot-Kreuz-Ortsstelle Lienz zieht Bilanz

Rot-Kreuz Lienz liefert einen umfangreichen Bericht über das Jahr 2010.

Das Rote Kreuz Lienz zieht Bilanz und ehrte Mitglieder (Laura Sulzenbacher und Ewald Brunner - Verantwortliche Jugendarbeit Lienz)

Am 1. April fand die 9. Ortsversammlung der Lienzer Ortsstelle des Österreichischen Roten Kreuzes statt. Zu den anwesenden Ehrengästen zählten unter anderem Bezirkshauptfrau Olga Reisner und die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik. Bei der Versammlung wurde Bericht über das Geschäftsjahr 2010 abgelegt.

Alle 2.500 Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienste konnten fast zur Gänze mit Freiwilligen abgedeckt werden. 16.000 Ausfahrten wurden im Vorjahr getätigt, davon 730 Einsätze in Form des bodengebundenen Notarztsystems. Weiters wurden 1.000 Patienten nach Klagenfurt und 500 nach Innsbruck transportiert. Auch die soziale Aktion „Essen auf Rädern“ erfreut sich nachwievor großer Beliebtheit: Rund 26.000 Mahlzeiten wurden im Jahr 2010 zugestellt.

Ebenfalls erfreulich sind die Ergebnisse der letztjährigen Rettungssanitäterausbildung: 16 Mitarbeiter konnten diese mit hervorragenden Resultaten abschließen. Die Ausbildung zum EH-Lehrbeauftragten wurde außerdem von zwei Personen absolviert. Auch umfangreiche und wichtige Tätigkeiten im Bereich Jugendarbeit und verschiedene soziale Aktionen konnten von Ortsstellenleiter Bernhard Steiner aufgezeigt werden.

Im Rahmen der Versammlung wurden auch einige Mitglieder für ihre Treue und Verdienste geehrt:

Dienstjahresabzeichen in Bronze (10 Jahre)

Christa Erlacher

Manfred Ganzer

Ewald Kirchner

Dienstjahresabzeichen in Silber (15 Jahre)

Rene Lanner

Rosa Walker

Verdienstmedaille in Bronze

Andreas Mair

Verdienstmedaille in Silber

Maria König

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren