Matrei: Betrüger ausgeforscht

In der Zeit zwischen 5. und 12. April gelang es einem namentlich unbekannten Täter bei mehreren Paysafecard-Verkaufsstellen im Bezirk Lienz und in Villach rund 50 Pin-Codes betrügerisch herauszulocken.

Bei Paysafecards handelt es sich um elektronische Zahlungsmittel für digitale Güter, die nach dem Vorauskasse-System funktionieren.

Die gestohlenen Codes wurden zeitgleich für Wetten auf diversen Internetportalen weiterverwendet. Mit Unterstützung durch das LKA Innsbruck gelang es den Beamten der Polizeiinspektion Matrei einen 30-jährigen Deutschen als Täter auszuforschen. Dieser zeigte sich nicht geständig, gab jedoch an, spielsüchtig zu sein. Durch die Betrugshandlung entstand ein finanzieller Schaden von etwa 4.000 Euro.