Innovativer Wind in Osttirols Bibliotheken

Fünf heimische Bücherei-Mitarbeiterinnen absolvierten die Ausbildung zur Bibliothekarin.

Die vom BVÖ und dem Ministerium für Bildung Unterricht und Kunst geprüften Bibliothekarinnen Aloisia Mair (Dölsach), Erika Rogl (Kals) Helga Schneeberger (Dölsach) Lydia Unterluggauer (Tristach) und Rosmarie Ebner (Obertilliach).

Es sind fünf engagierte Osttirolerinnen, die sich weiterbildeten und nun über eine zusätzliche Kompetenz verfügen. Der dreiwöchige Ausbildungslehrgang fand in Strobl am Wolfgangsee statt. Er wurde vom bm:ukk finanziert und vom Büchereiverband Österreich organsiert. Mit den Projektarbeiten für die Ausbildung konnten die frischgebackenen Bibliothekarinnen viel Innovatives für Osttirols Bibliotheken erarbeiten.

Rosmarie Ebner aus Obertilliach, Aloisia Mair aus Dölsach und Helga Schneeberger aus Oberlienz reorganisierten und erneuerten die Bibliotheken. Erika Rogl aus der Kalser Bücherei führte im Rahmen ihrer Leitbilderstellung die Leseförderungsinitiative „Buchstarter“ für Kleinstkinder und Gratislesen bis 15 ein. Und Lydia Unterluggauer organisiert für das 30-Jahr-Jubiläum der Bücherei im Herbst dieses Jahres gemeinsam mit Volksschülern aus Tristach einen Fotokalender.

In der intensiven Ausbildung wurden Kenntnisse für die steigenden Anforderungen der Bibliotheksarbeit vermittelt. Die Osttiroler Bibliotheken vermitteln lustbetont Literatur für groß und klein, jung und alt. Die Teams freuen sich auf regen Besuch.

Öffnungszeiten:

Kals: So 9.45 – 11.30, Do 16.30 – 18.30, Mo 17:00 – 18:00

Tristach: Mi 18.00 –20:00, Sa 18:00 – 20.00

Dölsach: So 11.00 – 11.30, Mi 10.30 – 12:00, Do 15.00 – 17.00

Oberlienz: So 9.30 – 11.30, Mi 19.30 – 20.30, Fr 17.00 – 19.00

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren