Remler ab Juni wieder im Gemeinderat

Für Funktion als Obfrau des Vereins „Lienzer Sozialmarkt“ steht sie nicht mehr zur Wahl.

Bei der Eröffnung des Sozialladens. Von links Gabriele Lehner (stv. Obfrau), Verena Remler (Obfrau) und Manuela Schober (Vorstandsmitglied).

Am 7. Juni wird Ex-Familienstaatssekretärin Verena Remler nach ihrer Amtszeit in Wien erstmals wieder im Lienzer Gemeinderat Platz nehmen. Mandatarin Susanne Tasch muss gehen.

Remlers Position im Ausschuss für Soziales und Generationen hatte nach ihrer Bestellung nach Wien Charly Kashofer übernommen.

Noch ist Remler Obfrau des Vereins „Lienzer Sozialmarkt“. Anfang Mai findet eine Generalversammlung statt, bei der ein neuer Obmann gefunden werden soll. Remler steht allerdings nicht mehr zur Wahl.

Es ist angedacht, dass der Sozialreferent der Stadt, Charly Kashofer, auch die Obmannschaft des Vereins Lienzer Sozialmarkt übernimmt.

Foto: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
anton2009

Mit der Praxis die sie in Wien abgesessen ist, wird sie sicher wieder einen Job finden! Im Moment ist ja ein Landtagsmandat auch nicht so schlecht! Hoffentlich hört man im Tiroler Landtag von Remler mehr als in ihrer bisherigen Tätigkeit als Gemeinderätin! "Wunderwuzzi" ist sie allerdings keiner!