„Die faulste Katze der Welt“

4. Mai: Theater mit coolen Songs für Kids ab 6 im Kolpingsaal Lienz.

Schwungvolles Theater mit flotten Songs für Katze, Hund und Floh.

Das theater mobil des Tiroler Landestheaters gastiert nach „Erwin und Frosch“ und „Ein Schaf fürs Leben“ wieder mit einem witzigen Theaterstück in Lienz. Mit diesem Stück nach der Bilderbuchvorlage „Der faule Kater Josef“ von Franziska Biermann geht das Kinderporgramm der Stadtkultur Lienz in die Sommerpause.

Die Handlung in Kürze:

Alles könnte so schön sein! Die fauste Katze der Welt hat ihren Wohfühlplatz, auf dem sie, gemütlich liegend, fast alle Tagesordnungspunkte ihres ausgeklügelten Zeitplans erledigen kann: 1. Schlafen, 2. Umdrehen, 3. Aufwachen, 4. Essen, 5. Schlafen…

Doch leider gibt es auch ein ganz wichtiges Geschäft und dazu muss sie ins hinterste Eck des Gartens. Quasi eine Weltreise! Und als ob das nicht schon Unglück genug wäre, kommt ihr auch noch Hund Rudi mit seinem Fußballtraining in die Quere, die beiden stoßen zusammen und schwupps – Rudis Floh wechselt den Wohnort! Eine faule Katze mit einem Floh? Das klingt nicht gut. Und eines ist sicher, dieses Problem lässt sich nicht auf dem Sofa lösen. Um den Floh loszuwerden, muss die Katze hinaus in die Welt! Was für eine Überraschung, als sie entdeckt, was man da so alles erleben kann.

Gertrud Pigor, Regisseurin und Autorin von Kindertheaterstücken, adaptierte das Buch für die Bühne. Jan Frisch schrieb die coolen Songs für Katze, Hund und Floh. Regie führte Claudia Brier, die Ausstattung ist von Salha Fraidl. Es spielen: Ayla Antheunisse, Lisa Hörtnagl und Michel Heil.

Karten für das Kinderstück gibt es im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Nachmittagskasse, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder hier.

Die faulste Katze der Welt

4. Mai 2011, 15.00 Uhr, Kolpingsaal

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren