spark7 SLAM Tour: Schule in Bewegung

Österreichs größte Schulsportinitiative war am 28. April im Gymnasium Lienz zu Gast.

Die spark7 SLAM Tour machte im BG/BRG Lienz Station: Motivationsfaktor Spaß.

Statt des üblichen Unterrichts standen für die Schüler Bewegung, Multimedia und Action am Stundenplan. In Workshops wurden die Jugendlichen von Profis fachmännisch betreut und konnten sich neuen Themen annähern.

Im Rahmen des multisportiven „move & groove“ Workshops durchliefen die Schüler unter der Leitung des ehemaligen Basketballprofis Renaldo O’Neal einen abwechslungsreichen Stationenbetrieb. Spielerisch wurden Koordination und Geschicklichkeit ebenso wie Ausdauer altersgerecht gefördert.

„Unsere jahrelange Erfahrung und die breite Akzeptanz unserer Workshops zeigt, dass sowohl Schüler als auch Lehrer begeistert sind und unsere neuen Impulse gerne annehmen“, so Renaldo O’Neal. „Der Zugang zum Sport erfolgt praxisnah, unbefangen und in einer gruppendynamischen, vertrauten Umgebung, das ist das Erfolgsgeheimnis.“

Im Rahmen der spark7 SLAM Tour stand auch ein interaktiver und praxisbezogener Medienworkshop am Programm. Im Mittelpunkt der Schreibwerkstatt stand eine Einführung in die redaktionelle Arbeit von A bis Z.

Die Schüler des Gymnasiums Lienz wurden von Jugendbetreuerin Jasmin Seiwald im Zuge der SLAM Tour auch zu dem wichtigen Thema „Umgang mit Geld“ sensibilisiert.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm in der Schulaula rundete den Veranstaltungstag ab.

Alleine in den vergangenen zwei Jahren nahmen österreichweit 350.000 SchülerInnen, 350 Schulen und mehr als 1500 Vereine an der spark7 SLAM Tour teil.

Nähere Infos hier.

Die Kids konnten sich mit persönlicher Betreuung durch Profis in verschiedenen sportlichen Übungen versuchen.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren