Städtischer Friedhof: Baumbestand wird saniert

Nach dem Ausfräsen alter Baumstöcke wird demnächst neues Nadelgehölz gepflanzt.

Mitarbeiter eines Kärntner Betriebs schaffen derzeit Platz für neues Nadelgehölz.

Es war eine nötige Sicherheitsmaßnahme für die Besucher und die Grabstätten, als die Stadtgemeinde Lienz nach einem Schadensfall im Sommer 2009 sämtliche Bäume in den städtischen Friedhöfen forsttechnisch begutachten sowie auf Stabilität und Gesundheit untersuchen ließ.

Ein Baumsanierungs- und Erneuerungskonzept wurde erarbeitet, das Bedacht auf das vorherrschende Erscheinungsbild nahm und von der Notwendigkeit des Ersatzes geschädigter und erkrankter Bäume ausging. Insgesamt zehn Bäume mussten gefällt werden.

Um die gewohnte Optik des Friedhofes für die Besucher rasch wiederherzustellen, wurde am 2. Mai mit dem Abfräsen der Baumstöcke begonnen. In den kommenden Wochen werden zehn neue Nadelhölzer gepflanzt.

Fotos: Stadtgemeinde Lienz/Josef Assmayr

Als notwendige Maßnahme hatten etliche alte Bäume entfernt werden müssen.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren