Prägraten: Deutscher aus Seilbahn geborgen

Zu einem technischen Gebrechen beim Betrieb einer Seilbahn kam es am Abend des 3. Mai in Prägraten.

Ein deutscher Staatsangehöriger wollte zu einer Hütte hinauffahren und bestieg gegen 20.40 Uhr bei der Talstation die Seilbahnkabine.

Beim Ausfahren sprang aus bisher unbekannter Ursache das Tragseil vom Seilschuh, wobei die Kabine vom Tragseil geschleudert wurde.

Sie kam wenige Meter von der Talstation entfernt zum Stillstand und hing nur noch am Zugseil. Der 57-Jährige befand sich alleine in der Seilkabine und blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Der telefonisch in Kenntnis gesetzte Hüttenwirt alarmierte die Bergungskräfte, die den Mann um 21.45 Uhr mittels Mannschaftsseilrolle bargen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?