Viele Einsätze: Tirol ist derzeit brandgefährlich

Löschen statt feiern am Muttertag. Auch in Mittewald brach am 8. Mai ein Feuer aus.

90 Feuerwehrmänner konnten den Brand in Thal-Assling rasch bekämpfen.

Hunderte Feuerwehrmänner standen am heutigen Muttertag in Tirol im Einsatz. Brände in mehreren Orten mussten gelöscht werden, so am Achensee, in Patsch, in Gallzein und auch in Osttirol.

In Mittewald, Gemeinde Tal-Assling, brach zwischen B 100, ÖBB-Bahnlinie und der Drau ein Feuer aus. Die alarmierten Feuerwehren der Gemeinde Assling rückten mit sechs Löschfahrzeugen und 90 Feuerwehrmännern zur Bekämpfung des Brandes aus. Dieser konnte innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

In der Folge wurden von der Feuerwehr Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die Brandursache ist vorerst ungeklärt.

Aufgrund der aktuellen Trockenheit und des Windes reicht bereits ein kleiner Funke aus, um einen Brand zu entfachen.

Fotos: Brunner Images

Leicht entflammbar sind derzeit die Wiesen und Wälder in Osttirol. Heute brannte es in Mittewald.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren