Arbeitsunfall in Innervillgraten

Ein 36-jähriger Osttiroler wurde am 14. Mai verletzt, als er gerade dabei war, mit seinem Vater auf einem Feld Gülle auszubringen.

Er bediente dabei die Pumpe bzw. die Zugmaschine, als sich aus bisher unbekannter Ursache sein Pullover in der Gelenkswelle verfing.

Durch die Drehbewegung der Antriebswelle wurde ihm die komplette Bekleidung vom Leib gerissen.

Durch Schreie wurde sein Vater aufmerksam und eilte dieser herbei und schaltete den Motor ab.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit Prellungen und Abschürfungen in das Krankenhaus Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?