Giro erreicht in wenigen Tagen Lienz

Mehr als 20 TV-Stationen übertragen live. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Gleich an zwei Tagen – am 20. Mai mit dem Etappenziel am Großglockner und tags darauf mit dem Etappenstart in Lienz – gastiert die Italien-Rundfahrt in Österreich

Am 20. Mai schwappt die rosarote Begeisterungswelle auf Lienz über. Für zwei Tage steht die Osttiroler Bezirkshauptstadt im Blickpunkt des internationalen Radsports.

„Wir freuen uns über den großen Imagegewinn für das Raderlebnis Osttirol“, so Tourismus-Chef Franz Theurl. Mehr als 20 Fernsehstationen übertragen das Medienspektakel am kommenden Freitag hinauf zum Großglockner und den Start am Folgetag in Lienz live.

Wer vor den Giro-Profis den anspruchsvollen Ritt auf der Strecke in Angriff nehmen will, sollte sich beeilen. Die Startertickets für den einzigartigen Kampf um das Rosa Trikot werden mittlerweile knapp.

Die Vorbereitungen auf das Großereignis laufen auf Hochtouren und viele stellen sich freiwillig in den Dienst. Insgesamt 300 ehrenamtliche Helfer werden im Einsatz stehen.

„Ohne unsere vielen helfenden Hände und Köpfe wäre all das nicht möglich“, dankt Franz Theurl schon vorab den zahlreichen Unterstützern. Sie werden – mit Fahnen und Pfeifen ausgestattet – vor allem zur Sicherheit des Hobby- und Profirennens beitragen und Absperrmaßnahmen wie Schilder, Gitter, Barken, Tische, Bänke und Bögen auf- und wieder abbauen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren