Schwimmunion Osttirol ist in Tirol Nr. 1

Bei Meisterschaft entpuppte sich die SUOT als landesweit stärkster Verein.

Bei den Tiroler Kinder-Mannschaftsmeisterschaften in Innsbruck am 07.05.2011 waren die Jahrgänge 1999 bis 2002 startberechtigt. Die Suot schickte 22 junge Nachwuchstalente ins Rennen. Vertreten waren die stärksten acht Tiroler Vereine.

In die Wertung kamen über die Wettkampfstrecken (50m Rücken, 50m Brust, 400m Freistil, 50m Schmetterling, 50m Freistil) nur die schnellsten vier Schwimmer jedes Vereins. Auch die Ergebnisse der Staffelbewerbe über die 4*50m Lagen und 4*50m Freistil flossen in die Gesamtwertung ein.

Die Mädchen der SUOT boten über Einzelstrecken außergewöhnliche Leistungen. Die große Überlegenheit zeigte sich vor allem auch in den Staffelbewerben. Vanessa Stollwitzer, Blok Rachel, Sieber Laura (alle Jahrgang 1999) und Michelle Pawlik (Jahrgang 2000) gewannen die Lagenstaffel mit unglaublichen 14 Sekunden Vorsprung und die Kraulstaffel mit 8 Sekunden Vorsprung. Auch Romana Mattersberger, Kristel Blok, Emilia Webhofer, Mellitzer Karoline,Jana Preßlaber, Marschhauser Pia und Vanessa Veiter zeigten ansprechende Schwimmleistungen. Die Mädchen gewannen mit insgesamt 8280 Punkten überlegen die Gesamtwertung vor SCIKB mit 6835 Punkten und dem Schwimmclub Wörgl mit 6660 Punkten.

Auch die Bubenmannschaft mit Simon Gaschnig, Ristic David, Marschhauser Jonas,Unterhuber Martin (alle 1999), Kevin Amlacher, Ranzi Patrick, Oberlojer Daniel (alle 2000), Noel Pawlik, Oberlojer Martin (2001) und Leon Wibmer (2002) sicherten sich Platz eins mit 4474 Punkten denkbar knapp mit 30 Punkten Vorsprung auf den TWV.

Am 25. und 26 Juni findet dann das Finale der besten zehn Mannschaften Österreichs statt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren