Farbenfrohes Fest als Signal der Vielfalt

Integration hautnah erleben konnte man bei der Ausstellungseröffnung des Weltbüros.

Richie aus Nigeria leitete einen Tanz-Workshop und bewies Bewegungstalent.

Es war ein Abend der internationalen Vielfältigkeit, ein Fest der Kulturen, ein buntes Zeichen des Miteinanders und des Respekts.

Am Abend des 19. Mai fanden sich zahlreiche Mitglieder, Interessierte und Freunde des Weltbüros Lienz im Bildungshaus Osttirol zur Eröffnung der Ausstellung „Die ganze Welt trifft sich in Osttirol“ und zur Präsentation des erweiterten Magazins ein.

Nach der Begrüßung in verschiedenen Sprachen präsentieren Schüler der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Lienz anhand heimischer Dialekte, wie variantenreich Osttirol ist. Kaum zu glauben, wie viele verschiedene Begriffe es etwa für die Wörter „Scheibtruhe“, „Mundharmonika“ und „Eierschale“ allein im Bezirk Lienz gibt. Musikalisch gestaltet wurde der Abend von Schülerinnen der HLW Lienz.

Integration riechen und schmecken konnten die Gäste im Anschluss beim internationalen Buffet. Bei den kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt kam man ins Gespräch. Es wurde diskutiert, gelacht und gefeiert. Auch Vertreter des öffentlichen Lebens tummelten sich im Geschehen und unterstützten die Anliegen der Veranstaltung: ein Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Kultur.

An diesem Abend wurde auch zu Workshops geladen. Bewegungstalent Richie aus Nigeria etwa machte die Teilnehmerinnen mit afrikanischen Rhythmen vertraut und war als Tanzlehrer völlig in seinem Element.

Die überaus gut besuchte Veranstaltung bewies, wie vielen Osttirolern gelebte Integration ein echtes Anliegen ist. Und, dass andere Kulturen durchaus eine Bereicherung und spannende Belebung für das eigene Dasein sind.

Foto: Brunner Images

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren