Top-Saisonauftakt für Osttiroler Triathletin

Theresa Moser konnte sich beim ETU Europacup-Auftakt im Brünn behaupten.

Das österreichische Junioren Triathlon Nationalteam in Brünn. Foto: privat

Gleich zwei hoffnungsvolle Athletinnen des österreichischen Triathlon Nationalteams bewiesen am 21. Mai Stärke beim ETU Europacup-Auftakt der Junioren.

Die Osttirolerin Theresa Moser vom RC Figaro Sparkasse Lienz belegte dabei den ausgezeichneten 5. Rang und war damit zweitbeste Österreicherin hinter Alena Hambrusch (HSV Triathlon Klagenfurt) welche mit Rang drei ihren ersten Stockerlplatz bei den Juniorinnen erreichte.

Die Erwartungen von Theresa Moser waren zu Beginn des Rennens nicht sehr hoch, denn sie steckt derzeit im Maturastress (Sport-BORG Lienz). Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen 32 junge Damen an den Start. Nach dem Schwimmen (0,75 km) bereits auf Rang vier, konnte sie auch auf der 20 km langen Radstrecke mit viel Einsatz mit der sechsköpfigen Spitzengruppe mithalten.

In ihrer Paradedisziplin Laufen über 5 km konnte Moser zwei Plätze gutmachen, wurde aber kurz vor dem Ziel noch von zwei Athletinnen, unter anderem von der Kärntner Teamkollegin Alena Hambrusch überholt. Mit nur einer Minute Rückstand auf Rang drei, konnte die junge Osttirolerin Moser den ausgezeichneten fünften Gesamtrang und somit zu ihr bisher bestes Europacup Ergebnis im Triathlon erreichen.

Moser war nach ihrem ersten Europacup Einsatz in der neuen Saison überaus zufrieden mit ihrer Leistung und meinte: „Ich konnte heute wieder wertvolle internationale Erfahrung sammeln“. Nun geht sie geht zuversichtlich in die kommenden Bewerbe. Am Programm stehen die ÖM-Aquathlon in Pörtschach und die ÖM-Triathlon in Wien.

Die Ergebnisse hier.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren