Osttiroler Höhenwege ausgezeichnet

Das Tiroler Bergwege-Gütesiegel wurde für die Dauer von fünf Jahren verliehen.

Der Antrag wurde vom TVB Osttirol, NP Region, im Jahre 2008 gestellt. Die vorgeschlagenen Bergwege wurden von der Sportabteilung des Landes im Jahre 2009 begangen und überprüft.

Am Dienstag, den 24.05.2011, wurde im Tiroler Landhaus in Innsbruck von LH Günther Platter und LHStv. Hannes Gschwendtner folgenden Wegen das Bergwege-Gütesiegel auf die Dauer von 5 Jahren (2011 bis 2015) neu verliehen: Sudetendeutscher Höhenweg, Lienzer Höhenweg, Gritzer Seen, Blumenweg Oberseite, Gletscherweg Innergschlöss, Gaßla Anda Weg und Venediger Höhenweg.

Im Jahre 2000 wurde das Wander- und Bergwegekonzept des Landes Tirol durch die Tiroler Landesregierung beschlossen. Dieses und das entsprechend gestaltete alpine Wegenetz dienen der Qualität und Sicherheit, der Orientierung und Unfallprävention sowie der Nachhaltigkeit des Alpintourismus. Die praktische Umsetzung erfolgt durch die örtlichen und regionalen Wegerhalter wie Tourismusverbände oder alpine Vereine. Der Nationalpark leistete mit der Datenbank und der Mitfinanzierung einen wesentlichen Beitrag dafür.

Die neue Wegbeschilderung wurde über die ARGE Wegbeschilderung mit Sepp Niedrist TVB, ÖAV und Nationalpark ins Leben gerufen und umgesetzt. Die Beschilderung gilt tirolweit als vorbildlich.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren