Gleitschirmunfall in Sillian

Eine 29-jährige deutsche Staatsangehörige startete am Dienstag, 31. Mai in Sillian im Rahmen einer Schulung mit einem Gleitschirm einen Höhenflug.

Gegen 11.45 Uhr befand sie sich in der Landephase beim Landeplatz der Flugschule in Sillian. Laut eigener Aussage verlor sie rasch an Höhe bzw. bewertete ihre Flughöhe nicht richtig.

Trotz Hilfestellung über Sprechfunk geriet sie neben der Landewiese, südlich des Gerberbaches, auf ein Hausdach.

Während der Gleitschirm über das Dach hinaus bis auf die Straße schwappte, blieb die Gleitschirmpilotin auf der Dachfläche sitzen. Sie erlitt bei der Landung Prellungen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr mittels Drehleiter vom Dach geborgen werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?