Stefan Verra: Körpersprache mit Augenzwinkern

Der gebürtige Lienzer gab Tipps, wie man nonverbal wirkt.

Stefan Verra in Aktion: Höchste Kunst der Körpersprache, unterhaltsam serviert.    Fotos: Redaktion

Er ist Unternehmer, Dozent an der Uni Berlin und Körpersprache-Experte: Stefan Verra war am 1. Juni zu Gast im Gymnasium Lienz, wo er einst selbst die Schulbank gedrückt hatte. Und sein mitreißender Auftritt im vollen Festsaal war alles andere als trockene Wissensvermittlung.

Mit vollem Körpereinsatz, schauspielerischem Talent und Wortwitz – immer verbunden mit wissenschaftlichem Know-How – demonstrierte er den Schülern, Lehrern und Gästen, was bewusste oder unbewusste Körpersignale im Alltag alles auslösen können.

„Ob ein Mensch auf sein Gegenüber sympathisch, kompetent und selbstsicher wirkt, entscheidet sich in den ersten Augenblicken, noch bevor man die ersten Worte gewechselt hat“, so der gebürtige Lienzer, der sich mit seinen Vorträgen und als Buchautor im gesamten deutschen Sprachraum einen Namen gemacht hat.

Kabarettreif und authentisch gab Stefan Verra auf der Bühne Tipps, wie man mit gezielt eingesetzter Körpersprache beruflich und privat erfolgreicher agieren kann und was nonverbale Signale des Gegenübers verraten.

Wie erreicht man Aufmerksamkeit? Wann wirkt man verklemmt, verschlossen, überheblich oder desinteressiert? Wie weckt man Sympathien? Der Auftritt Verras vermittelte spannend, kurzweilig und überzeugend, wie man mit Gestik und Mimik den Worten mehr Nachdruck verleiht.

Ein unterhaltsamer Vortrag, der das Publikum begeisterte und auf entspannte Art zum Nachdenken anregte. Praxisnah, erhellend, Entertainment pur!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren