„Digital Day“: HAK Lienz überzeugte

Landessiegerin Miriam Kleinlercher ist am 15. Juni im Unterrichtsministerium eingeladen.

Beeindruckte mit hohem Niveau: Miriam Kleinlercher

Am 14. April ging österreichweit wieder der „Digital Day“ über die Bühne, dessen Konzept an die PISA-Studie erinnert – ein bundesweiter standardisierter Test in den Bereichen Wirtschaftsinformatik sowie Informations- und Office-Management. Schwerpunkte lagen in Excel und Access.

In der HAK Lienz gingen die 3. Jahrgänge an den Start, und sie überzeugten auf ganzer Linie. Betrug das Resultat im Bundesschnitt 36 %, erzielten die Lienzer HAK-Schüler im Mittel tolle 46 %.

Souverän meisterte die HAK-3C-Schülerin Miriam Kleinlercher aus Thurn die Herausforderung und sicherte sich mit 83 % den Tiroler Landestitel.

Sie wurde nach Wien eingeladen, um am 15. Juni die Urkunde im „Blauen Salon“ des Unterrichtsministeriums in Empfang zu nehmen. Auch die zweitbeste Leistung des Landes kommt aus Osttirol. Der Tristacher Mario Niederklapfer erreichte bemerkenswerte 82 %.

An der hausinternen Feier nahm auch der ehemalige Direktor der HAK/HAS, Wolfgang Schneeberger, teil, der maßgeblich an der hohen Qualität der EDV-Ausbildung der Schule beteiligt ist.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
anton2009 vor 6 Jahren

Superleistung von Miriam! Gratulation! Diese Leistung, und die der anderen Schüler des III. Jahrganges zeigt das hohe Ausbildungsniveau, das an der HAK Lienz gegeben ist.

30055 vor 6 Jahren

Super, ist sicherlich auf deine schulischen Vorkenntnisse zurückzuführen. Ich meine die aus der HS Lienz Nord. Wo warfst du heute, wenn du eine neue Mittelschule besucht hättest? Weiter so