Drauwiesenbrücke in Thal gesegnet

Mehr Sicherheit durch die bauliche Trennung von Fahrbahn und Rad-/Gehweg.

Freigabe der Brücke durch Bezirkshauptfrau Olga Reisner, LR Christian Switak und Bürgermeister Bernhard Schneider (von links).

Am 8. Juni wurde die 30 m lange Drauwiesenbrücke als wohl wichtigster Teil des Verkehrskonzeptes für den Bereich Thal-Aue von Pfarrer Rupert Roalter gesegnet.

Freigegeben wurde die neue Straßenverbindung von Bürgermeister Bernhard Schneider, Landesrat Christian Switak und Bezirkshauptfrau Olga Reisner.

Die Brücke sorgt für mehr Sicherheit, da nun die Fahrbahn vom 2,5 m breiten Rad und Gehweg separiert ist. Die Kosten für Brücke und Schrankenanlage belaufen sich auf 1,4 Mio. Euro.

Foto: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren